Nord

Nord, Kiel, Pressemitteilung, Luftreinhaltung

Gemeinsame Pressemitteilung VCD und ADFC: „Wirksame Maßnahmen statt Real-Satire“

Zur Aufstellung des Stadtluftreinigers am Theodor-Heuss-Ring am Mittwoch, den 7. Februar, machten Vertreter*innen von VCD und ADFC mit einer Protestaktion mit Staubsaugern und Atemschutzmasken auf die Absurdität der städtischen Luftreinhaltemaßnahme aufmerksam. Thomas Möller vom ADFC und Frederik Meißner vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) stellten dazu fest: „Die Stadt macht sich endgültig lächerlich, nicht nur stellen sie einen riesigen Staubsauger auf, sondern sie platzieren diesen auch noch direkt auf einem Radweg.“

Die Protestierenden wollten mit ihrer Aktion darauf aufmerksam machen, dass die Stadt Kiel endlich nachhaltige Lösungsvorschläge präsentieren soll. Die Sperrung einer einzelnen Spur und das testweise Aufstellen eines riesigen Staubsaugers scheinen wenig geeignet, um die Gesundheit aller Anwohner*innen des Theodor-Heuss-Rings tatsächlich zu schützen.

 „Im Green City Plan und den Masterplan Mobilität sind bereits gute Maßnahmen enthalten, die teilweise jedoch noch ambitionierter sein sollten. Wir fordern die Stadt Kiel auf, die bisher festgeschriebenen Maßnahmen endlich konsequent umzusetzen“, sagten Thomas Möller und Frederik Meißner: „ADFC und VCD sind gerne bereit, die Stadt Kiel bei der Planung und auch Umsetzung tatsächlich wirksamer Maßnahmen zu unterstützen.“

PDF Download der Pressemitteilung

Kontakt:

Frederik Meißner, VCD: 0152 09431571

Thomas Möller, Vorsitzender des ADFC S-H: 01511 69 69 326

 

 

zurück