Nord

Nord, Lübeck aktuell, VCD Nord: Hamburg und Schleswig-Holstein, Pressemitteilung

Pressemitteilung: VCD begrüßt Tarifanpassungen in Lübeck als richtiges Signal

In der vergangenen Woche wurden die Ergebnisse zweier Gutachten öffentlich, die Verbesserungen für den Öffentlichen Personennahverkehr der Hansestadt Lübeck vorschlagen. Eine davon ist die Abschaffung der Preisstufe 3, sowie neue Ticketangebote und punktuelle Ausweitungen der Fahrpläne. Dazu stellt Helene Wahl, Mitglied des VCD Nord-Landesvorstands fest:

„Wir freuen uns über die Vorschläge, den ÖPNV  in Lübeck zu verbessern. Der Wegfall der dritten Preiskategorie ist ein wichtiges erstes Signal für die Hansestadt. Die Verkehrswende kann nur mit einem starken Öffentlichen Personennahverkehr gelingen. Dieser muss barrierefrei und von allen Bürger*innen nutzbar sein. Dazu zählt auch eine verständliche und bezahlbare Ticketgestaltung.

Die Entscheidung kann jedoch nur ein erster Schritt sein. Es bedarf weiterer Angebotserweiterungen, so dass der ÖPNV im Umweltverbund mit Rad- und Fußverkehr eine attraktives Gegenangebot zum privaten PKW macht! Wir freuen uns sehr, dass die Kommunalpolitik dies erkannt hat und auch unsere Forderung bereits diskutiert, nämlich die zeitliche und räumliche Ausweitung des ÖPNV-Angebots im gesamten Stadtgebiet und eine enge Verknüpfung mit den anderen Verkehrsträgern und Nachbarkreisen.“

zurück