Nord

Nord, Bahn & Bus, Pressemitteilung, Hamburg, Verkehrspolitik

Was der Fern- und Regionalbahnhof Altona sehr gut leistet … … und durch den geplanten Neubau am Diebsteich verloren geht

Der VCD Nord und die Bürgerinitiative Prellbock laden herzlich ein: zu einer gemeinsamen Pressekonferenz am:

Donnerstag, den 29.11.2018 um 11 Uhr.
Wo: Saal der Werkstatt 3, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg.

Was der Fern- und Regionalbahnhof Altona sehr gut leistet …
… und durch den geplanten Neubau am Diebsteich verloren geht.

  • Hamburg benötigt mehr, nicht weniger Kapazitäten im Schienenverkehr.
  • Wachsende Metropolregion, Verhaltensänderungen und politische Vorgaben.  
  • Der Bahnhof Altona, wie wir Ihn noch nie gesehen haben: Vorstellung des Kapazitätsberechnungsmodells („Stresstest“) von Verkehrsplaner Dieter Doege und Professor Dr. Ulrich Knauer
  • Die Weihnachtsbaumaßnahmen der DB AG – ein kleiner Probelauf dafür, was die Fahrgäste wegen des Diebsteich-Projekts sechs Jahre lang zu erwarten hätten
  • Die Deutsche Bahn lässt den Bahnhof Altona bewusst verwahrlosen – Die BügerInnen sollen von ihrem Bahnhof entwöhnt werden!?
  • Was getan werden muss, um den Bahnhof Altona zu modernisieren und aufzuwerten - unsere Vorschläge

zurück