Nord

Kiel, Wohnen leitet Mobilität, Mobilität in der Stadt
VCD Nord: Hamburg und Schleswig-Holstein

Wohnen leitet Mobilität - 4. Dialogforum

Im Rahmen des Bundesverbands-Projektes „Wohnen leitet Mobilität“ fand am 19.03.2019 das vierte Kieler Dialogforum mit dem Thema „Fahrradfreundliche Wohnquartiere – Strategien und Maßnahmen zur Radverkehrsförderung“ statt. Es wurden gute Beispiele von Fahrradparkmöglichkeiten im Neubau und Bestand aus der Region Kiel durch Jan-Christoph Kersig (Kersig Immobilien) vorgestellt. Im Neubau lassen sich nutzerfreundliche Abstellanlagen von Anfang an einplanen und umsetzen. Jedoch wurde auch deutlich, dass im Bestand durch kluge Nachrüstungen (Fahrradrampen, Fahrradhäuschen, Besucherbügel etc.) ebenfalls die Fahrradfreundlichkeit verbessert und so auf verändertes Mobilitätsverhalten von Bewohner*innen reagiert werden kann.

Daneben präsentierte Hans-Georg Kleinmann (Nachbarn60 e. V.) das Mobilitätskonzept der Neubausiedlung „Stellwerk 60“ in Köln (www.nachbarn60.de). Das Projekt ist das zweitgrößte autofreie Wohnquartier in Deutschland. Kleinmann erläuterte die baulichen Gegebenheiten der Siedlung und die implementierten fahrradfreundlichen Maßnahmen (Fahrradparken, Verleih, Service etc.). Die Siedlung ist zugleich sehr fußgängerfreundlich, da die Wege innerhalb des Quartiers nicht auf den Pkw-Verkehr ausgelegt sind. Die öffentlichen Flächen laden so insbesondere Kinder zum Spielen ein und haben für alle Bewohner*innen eine hohe Aufenthaltsqualität. Die rechtliche Seite der Autofreiheit in der Siedlung wurde ebenfalls thematisiert.

In den nächsten Monaten werden verstärkt Beratungen mit Akteuren aus der Wohnungswirtschaft sowie Aktionen auf Mieterfesten in Wohnquartieren stattfinden. Das nächste Dialogforum wird am 05.11.2019 im Wissenschaftszentrum Kiel (Fraunhoferstraße 13) veranstaltet.

zurück